• Abgeschossene Investment: Ackerland

    Abgeschossene Investment: Ackerland

  • Abgeschlossenes Investment: Apartment

    Abgeschlossenes Investment: Apartment

Investieren in der Türkei

Turkish Startup ist eine Gruppe von jungen Menschen, die in der Türkei investieren und ihre Erfahrungen auf dieser Seite mit der Öffentlichkeit teilen. Wir investieren in Bauland, Immobilien, aber auch in Unternehmen.

Nichts ist so kraftvoll wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist

Viktor Hugo
Investition in Start-Up
Investition in Start-Up

Eines unserer Investments ist in ein türkisches Start-Up, das sich mit dem Thema Arbeitsschutz beschäftigt. Seit 2014 ist es Pflicht in der Türkei, seine Mitarbeiter entsprechend aufzuklären.

Investition in Baugrundstücke
Investition in Baugrundstücke

Aktuell haben wir in drei Baugrundstücke investiert. Alle drei befinden sich in Ankara und sollen gewinnend veräußert werden.

Investition in Immobilien
Investition in Immobilien

Aktuell investiere ich alleine in ein Apart in der Türkei, das Ende 2015 fertiggestellt und schlüsselfertig übergeben wird. Ob ich das Objekt vermiete oder verkaufe, sehen wir dann.

Investition in Fußballer – Antalyaspor und ich

Vor einigen Jahren kam ein Freund auf mich zu. Ich erinnere mich genau: Es war der 31. Januar, der letzte Tag der Transferperiode. Es ging um die Lizenz eines auf Afrika stamenden Fußballers. Sie sollte einige Hundert Euro kosten und es blieben nur noch wenige Stunden für seinen Transfer zu einem lokalen Verein aus der Amateurliga.

Ich gab ihm das Geld und hatte damit den ersten Fußballer meines Lebens transferiert J Am Ende der Saison wurde der Klub m.W. aufgelöst L

Was in meinem Fall eher ein soziales Engagement zur Rettung eines türkischen Vereins in Deutschland war, wurde im letzten Jahr woanders professioneller betrieben: Bei Antalyaspor.

Die haben nämlich als Aufsteiger der letzten Saison drei Millionen Ablösesumme in einen weitaus berühmteren Fußballer aus Afrika investiert. In Samuel Eto’o, der u.a. mit Barcelona oder Inter Mailand zahlreiche Titel geholt hat.

Die Verpflichtung eines solchen Superstars rentiert sich nicht nur sportlich, sondern generiert – im Gegensatz zu meinem Fall – auch monetäre Rückflusse, die nicht außer Acht gelassen werden dürfen.

Zum sportlichen Erfolg

Samuel Eto’o ist ein Spieler, der allein mit seiner Anwesenheit auf dem Platz für Respekt sorgt. Viele türkische Spieler kannten Eto’o wohl lediglich vom Fernsehen. Eto’o hat vergangene Saison gezeigt, dass er mit seinen 35-36 Jahren nicht nur zum Urlaub machen nach Antalya gekommen war. Durch seine zahlreichen Tore sorgte er dafür, dass Antalyaspor frischen Wind in die Liga brachte.

Zu Beginn dieses Jahres lief es dann doch nicht so gut für den Klub aus dem Süden. Schnell fand man sich auf dem 18. und somit dem letzten Platz wieder. Die Vereinsführung machte einen cleveren Schachzug und holte den ehemaligen Nationalspieler Rıza Çalımbay. Ab dann ging es rasend bergauf, so dass sich Antalyaspor nunmehr auf dem fünften Platz befindet. Sollte das Team um Kapitän Eto’o so weiterspielen, ist die Teilnahme am europäischen Fußball in greifbarer Nähe. Lediglich der Viertplatzierte (derzeit Fenerbahçe) muss hierfür überholt werden. Eine respektable Leistung!

Zum finanziellen Rückfluss

Die Verpflichtung eines Weltstars wie Eto’o bringt natürlich auch finanzielle Rückflüsse. Der Verkauf von Eto’o-Trikots, die höheren Besucherzahlen beleben die Ökonomie rund um den Verein. Aber auch der Stadt insgesamt.

Ich war schon immer der Meinung, dass der Bau eines außergewöhnlichen Bauwerks eine Bereicherung für eine Stadt ist. Siehe Beispiel Eifelturm. Einmal gebaut, jedes Jahr Millionen von Besuchern angezogen.

Wer sich derartige Monumente nicht leisten kann, der könnte sich einmal überlegen, ob es sich nicht wie im Fall von Antalyaspor einen Superstar mithilfe von Sponsoren leistet. Wie wir aus dem Beispiel Neymar wissen, investieren Fonds mittlerweile auch in vielversprechende Fußballer. Vielleicht lässt sich bei Eto’o nicht mehr mit Transfersummen verdienen. Dafür aber Einnahmen aus Trikot- und Besuchereinnahmen.

Fazit

Ich kann Antalyaspor zur Planung und Durchführung nur beglückwünschen. Und das sowohl aus sportlicher als auch finanzieller Sicht. Wer mehr über den Klub und seine Investitionen erfahren möchte, dem kann ich die Seite antalyasporum.com wärmstens empfehlen.

Kosten einer Apart-Einrichtung in der Türkei

In diesem Artikel schildere ich, mit welchen Kosten bei einer Wohnungseinrichtung in der Türkei zu rechnen ist. Ich habe selbst ein kleines Appartent eingerichtet und kenne daher die aktuellen Preise.

Die Preise sind dabei ungefähre Angaben. Je nachdem, ob man Markenprodukte bevorzugt oder nicht, können die Kosten variieren. Gerade wenn die Wohnung nicht selbst bewohnt, sondern möbliert vermietet werden soll, müssen nicht unbedingt die teuersten Möbel gewählt werden.

Die Preise gebe ich in Türkischer Lira an. Der Umrechnungskurs war damals ca. 3,30 TL = 1 Euro.

Kosten einer Wohnungseinrichtung in der Türkei

1. Bett, 2 m x 1,55 m mit orthopädischer Matratze der Marke Yataş: 2.000 TL
2. Kleiderschrank, Spezialanfertigung durch Schreiner: 900 TL
3. 3 Gardinen + Sonnenrollo für zwei Zimmer: 750 TL
4. 1 größerer + 2 kleinere TEppiche: 575 TL
5. 2 Leuchter: Geschenk meiner Oma
6. 2 Bilderrahmen: 140 TL
7. Schuhschrank, Spezialanfertigung durch Schreiner: 300 TL
8. Ein Tisch, dito: 150 TL
9. Ein Couch, Geschenk meiner Eltern
10. Kühlschrank der Marke Bosch: 1.400 TL
11. Waschmaschine der Marke Bosch: 1.300 TL
12. 4er-Herdplatte (Gas) der Marke Bosch: 250 TL
13. Kontaktgrill, Geschenk von Bosch :)
14. Wasserkocher, Geschenk meiner Eltern
15. Balkontisch: 37 TL
16. Duschkabine: 500 TL
17. Schrank um Durchlauferhitzer: 400 TL
18. Fernseher der Marke Phillips: 1.100 TL
19. Staubsauger der Marke Phillips: 300 TL

Die Kosten für Geschirr, Töpfe, Besteck, Wäschekrbe etc habe ich nicht separat notiert. Falls diese nicht irgendwie schon vorhanden sind, kann man hier sicherlich noch einmal 300 – 500 TL hinzurechnen. Hinweis: Küchen- und Schlafutensilien müssen bei einer Vermietung der vollmöblierten Wohnung nicht unbedingt zur Verfügung gestellt werden, da neue Mieter ungern die Sachen anderer benutzen wollen.

Hinweis zum Herd: Da es in der Türkei nicht überall Starkstromanschlüsse gibt, ist es mitunter gar nicht möglich, etwas anderes als einen Gasherd zu kaufen. Dafür ist Gas günstiger im Betrieb als Strom.

Investment – Appartmentbau abgeschlossen

Ende 2014 hatte ich mich dazu bewegen lassen, ein Appartment in der Türkei zu kaufen. Derzeit sind kleine Wohnungen – so genannte Aparts – recht gut gefragt. Vor allem, wenn sie möbliert sind. Sie bringen Mieten wie größere Wohnungen ein, die nicht möbliert und noch nicht an die Gasversorgung angeschlossen sind. Die Rede ist hier von Mieten ab 650 TL pro Monat. Nicht schlecht für 40 qm.

Bevor ich die Investition in Höhe von 80.000 TL (ca. 28.000 €) tätigte, informierte ich mich über den Bauherren und rief auch einen Kollegen in der Türkei an. Ich berichtete ihm, dass er besonders zuverlässig und vertrauenswürdig sei. Seine Antwort damals lautete: „Mag sein, aber die on-time Fertigstellung eines Objekts hängt nicht unbedingt von seiner Zuverlässigkeit ab.“

Gemeint war damit, dass Behörden einem einen Strich durch die Planung machen können. Wie auch immer, der Bauherr versprach die Fertigstellung des Hauses – und damit auch meines Aparts – innerhalb von zwölf Monaten.

Natürlich war dies nicht nur einfaches Versprechen. Lieferumfang, Zeitpunkt, Kosten etc. wurden in einer Vereinbarung festgehalten. Bei Verzögerung des Baus sollte eine Strafe in Höhe von 600 TL pro Monat gezahlt werden.

Tatsächlich verzögerte sich auch die Fertigstellung, so dass die Wohnung nicht Ende Dezember 2015, sondern Ende Februar 2016 fertiggestellt wurde. Der Bauherr war sich seiner Zahlungsschuld von 1.200 TL bewusst und bot an, statt des Geldes Ausbauten in der Wohnung zu machen.

So bot er den Einbau einer Duschkabine für 500 TL und den Aufbau eines Schrankes zur Abdeckung des Gasboilers auf dem Balkon an (400 TL). Unsere Recherchen ergaben, dass wir mit den 500 TL ganz gut wegkommen. Der Schrank um den Boiler herum ist obligatorisch in der Türkei, wenn dieser auf dem Balkon steht. Auch hier hätten wir sicherlich keinen besseren Deal gefunden, so dass wir beiden Arbeiten zustimmten. Übrig blieben noch 300 TL. Da schauen wir noch, ob wir etwas machen lassen oder den Betrag auszahlen lassen.

Was tatsächlich etwas Zeit in Anspruch nimmt, sind die Behördengänge und die Eintragung der Wohnung ins Grundbuch. Für die Versorgung mit Gas, Wasser oder Strom sind verschiedene Maßnahmen nötig. Der Kostenpunkt dieser Maßnahmen liegt bei ca. 1.600 TL.

Im Mai 2016 werde ich hoffentlich die Wohnung auch live vor Ort besichtigen und einrichten können. Bislang habe ich diese nur über Videos gesehen. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden.

begleithilfe.de und die Crowdfinanzierung

Sehen Sie auch den Bedarf? Dann helfen Sie doch mit!

HIER GEHT ES ZUM CROWDFUNDING >>

Investment in der Türkei: Apart

In diesem Blogbeitrag hatte ich bereits die sich anbahnende neue Investition in der Türkei angekündigt.
Read More

Back from Turkey: Auch das gibt’s

In diesem Artikel soll es mal nicht um diejenigen gehen, die in die Türkei (zurück)gekehrt und damit recht zufrieden sind, sondern um eine Person, die es getan und nun beschlossen hat, es rückgängig zu machen. Denn auch diese Menschen gibt es.

Read More

Investitionsrückfluss: Ein Baugrundstück zu 11/12 verkauft

Unter den laufenden Investments gibt es die „3 Baufgründstücke„.  Eines dieser Grundstücke, die wir im letzten Jahr erworben haben, war recht groß.
Read More

Turkuaz Kart: Die Türkei holt sich ihre Elite zurück

Nach dem Militärputsch vom 12.09.1980 und dem vom 28.02.1997 vertrieb es viele Türken ins Ausland. Insbesondere die Denker, die Akademiker und Wissenschaftler. So absolvierten diese Menschen ihr Studium oder ihre Promotion im Ausland, da sie aufgrund ihrer politischen Gesinnung oder ihrer Religiösität keinen Zugang zu Hochschulen fanden.

Read More

Wachsende Islamophobie wird Anzahl Rückkehrer erhöhen

Das ist zumindest meine Vermutung. Und das selbst bei denjenigen, die vorher sich keine Rückkehr vorstellen konnten.

Ich sehe vor allem Potenzial bei den 45-55 Jährigen, die in der Türkei demnächst oder in absehbarer Zeit das Rentenalter erreichen und bei denen sich die Frage nach dem Lebensunterhalt nicht mehr stellt. Sie besitzen in der Regel einen starken Bezug zur ihrer Religion. Wer dann noch ein Eigenheim sein eigen nennen kann, für den gibt es eigentlich keinen Grund, nicht zurückzukehren.
Read More

Für (Deutsch-)Türken ist Deutschland ein Auswanderungsland

Dieser Artikel ist ein Auszug aus einem Artikel aus der DTZ, verfasst von Yasin Baş.
Read More