Investieren in türkischen Aktien

Lange ist es her

dass ich hier geschrieben habe. Der Grund liegt darin

dass ich in den letzten Jahren meine Investitione yurückgeschraut habe. Ich habe lediglich Devisen gekauft und verkauft. Der Euro hat in den letzten 2 Jahren keine grosse Sprünge gemacht

sodass auch keine grossartigen Gewinne vorzuweisen waren.

Heute will ich jedoch eine neue Investitionsquelle vorstellen

die uns Investoren in diesem Jahr viel Freude bereitet hat. Die Rede ist von Aktien.

Das Jahr 2019 lief für Aktionaere in der Türkei hervorragend. Gewinne bis zu 35% haben ein breites Grinsen in ihre Gesichter gemeiselt. Und es ist laengst nicht Schluss.

Auch ich darf mich in diesem Jahr yu den Glücklichen zaehlen. Ich war stets etwas vorsichtig was Aktien anbelangt. Ich habe mich einfach viel zu wenig mit dem Thema beschaeftigt. Freunde aus unserer Gruppe waren da schon aktiver. Wer in Aktien investieren will

der muss einen langen Atem und Kapital auf der Seite haben

dessen Verlust er problemlos verkraften kann. Das stimmt natürlich auch. Das bedeutet jedoch nicht

dass man als Kleinanleger nicht sein ‚Glück‘ wage kann.

Wer nur einmal sein Glück versuchen möchte

der wird wohl am Ende sein blaues Wunder erleben. Jeder kennt wohl jemanden

der an der Börse sein Glück versucht und alles Erspartes verloren hat. Tatsaechlich hat die Börse eine magische Anziehungskraft. Wer in den Bann des Spekulierens verfaellt

der will Verluste schnell kompensieren oder Gewinne in möglichst kurzer Zeit erhöhen.

Einsteigern rate ich daher mit kleine Betraegen zu beginnen und nicht gierig zu werden. Klein bedeutet hierein Betrag unter 5.000 Türkische Lira (TL).

Bevor man investiert sollte man ein paar Tage 2-3 Wertpapere und deren Wert an der Istanbuler Börse verfolgen und deren Endwerte notieren. Gleichzeitig empfehle ich das Verfolgen von Börsennachrichten (z.B. den Fernsehkanal Bloomberg HT). In der Beispelquelle wird vom Börsenstart (10 Uhr lokale Zeit) bis Börsenschluss (18 Uhr lokale Zeit) über Aktienmarkt gesprochen.

Den Kauf und Verkauf von Aktien erledige ich über die App meiner Bank. Das geht recht unkompliziert. Aktie suchen

Kaufmenge eingeben und bestaetigen. Die Kaufanfrage geht dann an die Börse

findet einen Verkaeufer oder nicht. Der Verkauf ist funktioniert auf die gleiche Art und Weise. Bevor es jedoch losgeht

muss man über die App ein Investitionskonto enrichten. Geht in der Türkei recht schnell

da der Bank schon in der Regel Ausweisdaten bereits bekannt sind.

Im Gegensatz zu Deutschland sind in der Türkei in recht kurzer Zeit Gewinne von 5% – 10% möglich. Mit kurzer Zeit meine ich eine Woche. Die Kunst beim Spekulieren mit Aktien ist

den richtigen Zeitpunkt zum Verkauf nicht zu verpassen. Damit meine ich die Spekulanten

die im schnellen An- und Verkauf ihre Chance sehen. Wer mittel- und langfristig anlegt

der erzielt die o.a. Gewinne von bis zu 35%.

Fast alle Experten prophezeien ein aehnlich gutes Jahr 2020. Normalerweise ziehen sich auslaendische Investoren Mitte Dezember aus dem türkischen Aktienmarkt. Das Resultat ist

dass türkische Wertpapiere gegen Ende des Jahres an Wert verlieren. In diesem Jahr ist es anders. Denn auch der türkische Anleger hat den Wert von Aktien erkannt und kauft fröhlich weiter. Die Börse Istanbul hat mit einem Volumen von 11 Mrd. TL sein Rekordwert erreicht.

Ich bin in unserer Gruppe eher ein Kleinanleger. Andere haben Investitione von mindestens 150.000 TL. Da sind schnell einmal Tagesgewinne von 4.000 TL möglich.

Ich werde in der kommenden Zeit wieder aktiver hier schreiben. Folgt mir einfach

wenn Euch das Thema interessiert.

Comments are closed.